Sie sind hier

Und ein „Effie“ geht nach… Bielefeld!

Stadtmarketing-Kampagne mit einem der wichtigsten Marketingpreise Deutschlands ausgezeichnet

(01.10.2020) Schon die Nominierung war ein echter Ritterschlag. Jetzt die Wahnsinnsnachricht: Die Bielefelder Stadtmarketing-Kampagne "Die #Bielefeldmillion"ist mit einem „Effie Germany“ ausgezeichnet worden. Das Siegel zählt zu den wichtigsten und prestigeträchtigsten Marketingpreisen Deutschlands. Ein „Effie Germany“ in Bronze in der Kategorie „Public Relations“ geht nun nach Bielefeld. Preisträger sind Bielefeld Marketing und die Bielefelder Agentur Medium, die vor knapp einem Jahr zusammen die Kampagne „Die #Bielefeldmillion“ umgesetzt hatten.

Im Rahmen eines satirischen Wettbewerbs hatte die Stadt Bielefeld im August 2019 eine Million Euro Preisgeld ausgelobt für den endgültigen Beweis, dass Bielefeld eigentlich gar nicht existiert. Diese verrückte Idee machte weltweit Schlagzeilen. Ob in den USA, in Südamerika, Asien oder Australien: Überall berichteten Medien über die selbstironische Antwort der Stadt auf die sogenannte „Bielefeld-Verschwörung“ („Bielefeld gibt’s doch gar nicht!“).

Allein in Deutschland erreichte die Kampagne mehr als 30 Millionen Menschen und darf im deutschen Stadtmarketing als beispielloser Coup gelten. Und wer wollte nach dieser weltweiten Aufmerksamkeit noch behaupten, dass es Bielefeld nicht gibt?

Preisträger Bielefeld Marketing und Agentur Medium
„Das ist schlicht und einfach der Hammer! Ein unglaublicher Erfolg für unser Stadtmarketing. Wir sind in den vergangenen Jahren viele Dinge neu angegangen und haben immer wieder Mut gezeigt. Ein großer Dank geht hier auch an unser Unterstützer-Netzwerk Bielefeld-Partner, die als Sponsoren viele unserer Maßnahmen erst möglich machen. Dass unser gemeinsamer Einsatz für Bielefeld jetzt am Beispiel dieser Kampagne von Deutschlands Marketingexperten so gewürdigt wird, ist noch einmal eine tolle Bestätigung für unseren Weg.“, sagt Martin Knabenreich, Geschäftsführer von Bielefeld Marketing.

Sven Nöcker, Geschäftsführer von Medium, sagt: „Als ich in diesem Job anfing, war es immer mein Traum, einmal den Effie zu gewinnen. Dass es nun mit einer Kampagne für die eigene Heimatstadt geklappt hat, ist umso schöner. Ein großes Dankeschön aber gebührt meinem Team und Bielefeld Marketing für den Mut und das Vertrauen, diese Kampagne umgesetzt zu haben!“

Das beteiligte "Millionen-Team"
Mit der Entwicklung und Umsetzung der Kampagne war ein ganzes Team befasst. Geleitet wurde die Kampagne bei Bielefeld Marketing von Jens Franzke (Leiter Kommunikation und Pressesprecher) und Kati Bölefahr (Leiterin Strategie und Markenmanagement). Marianne Weiß (Strategie und Markenmanagement) und Franziska Beckmann (Social Media) waren ebenfalls maßgeblich beteiligt. Bei Medium komplettierte das „Millionen-Team“ die Redaktion um Sabrina Wiehlmann, Rafael Erfurth und Isabell Sundermann sowie Marek von Seyfried (Website-Entwicklung).

Bronze also für Bielefeld – und wer bekommt Silber und Gold? Das gibt der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA als Effie-Ausrichter in den kommenden Wochen bekannt. Bisher sind nur 45 Bronze-Gewinner in den insgesamt 16 Fachkategorien benannt worden. Im Bereich „Public Relations“ gab es elf Finalisten. Bielefeld stand auf dieser illustren Liste zusammen mit Marketing-Schwergewichten wie Deutsche Telekom, McDonald‘s und der Commerzbank.

Größter Erfolg für den Bielefelder Stadtmarken-Prozess
Für Bielefeld Marketing ist der Effie-Award die dritte Auszeichnung im Rahmen des 2015 gestarteten Stadtmarken-Prozesses. 2017 gab es einen "German Brand Award" für das BIE-Stadtlogo samt Gestaltungsprinzip für die städtische Kommunikation. 2018 folgte der "Europäische Kulturmarken Award" für den alle zwei Jahre stattfindenden Bürgerwettbewerb "Deine Fan-Aktion für Bielefeld".

Rückblick: "Die #Bielefeldmillion" (Kampagnen-Dokumentation)

Wer sucht, der findet.