Sie sind hier

Impressum

Anbieterkennzeichnung gemäß § 5 TMG

Bielefeld Marketing GmbH Tel. 0521 516160
Willy-Brandt-Platz 2 Fax 0521 516163
33602 Bielefeld info@bielefeld-marketing.de
 
Handelsregister Amtsgericht Bielefeld, HRB 36050
USt.-IdNr. DE 205489485
Geschäftsführer Martin Knabenreich

 

Online-Verkauf

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) unter https://webgate.ec.europa.eu/odr/ bereit.

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV
Martin Knabenreich (Adresse s.o.)

Konzept | Redaktion
Elke Kringel

Gestaltung 
deteringdesign GmbH, Bielefeld 
www.deteringdesign.de

Entwicklung | Hosting
IT-On.NET GmbH 
www.it-on.net

Fotos
Marc Detering
Susanne Freitag
Sarah Jonek
Helmut Kölbach
Patrick Piecha
Philipp Pilz
Jens Reddeker
Mike Rehm
Detlef Wittig

 

 

 

Urheberrecht, Haftung, Sicherheit

Das Layout, sämtliche Grafiken und Fotos sowie die Textbeiträge sind urheberrechtlich geschützt. Es gelten die gesetzlichen Copyright-Bestimmungen. Die Verwertung oder elektronische Verarbeitung von Inhalten jeglicher Art - mit Ausnahme der Texte, die in den Archiven "Pressemeldungen" und "Bilddatenbank" zur Verfügung gestellt werden - ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Herausgebers nicht gestattet. Für die in der Bilddatenbank angebotenen Fotos gelten gesonderte Nutzerbedingungen.

Sämtliche auf den Internetseiten enthaltenen Angaben und Informationen werden sorgfältig recherchiert und geprüft. Für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität kann der Anbieter jedoch weder Gewähr noch Haftung übernehmen. Das gilt auch für Internetseiten Dritter, auf die per Hyperlink verwiesen wird.

Datenschutzerklärung

 

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung ist die

Bielefeld Marketing GmbH

Geschäftsführer: Martin Knabenreich        

Willy-Brandt-Platz 2, 33602 Bielefeld

Tel.: +49 521 516160

Mail: info@bielefeld-marketing.de

 

Datenschutzbeauftragter:

Ditta Sokolowsky

Willy-Brandt-Platz 2, 33602 Bielefeld

Tel. +49 521 516160

Mail: ditta.sokolowsky@bielefeld-marketing.de

 

Mit diesen Datenschutzhinweisen informieren wir Sie (im nachfolgenden Text auch als „Nutzer“ oder „betroffene Person“ angesprochen) über unsere Datenverarbeitung im Allgemeinen, im Rahmen eines Aufrufs unserer Website und bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon. Ferner informieren wir Sie über Ihre Rechte im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer Daten. Begrifflich ist mit „Datenverarbeitung“ stets die Verarbeitung personenbezogener Daten gemeint.

 

1. Allgemeine Hinweise zur Datenverarbeitung

1.1 Kategorien von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten folgende Kategorien von personenbezogenen Daten:

•    Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen, Funktionen, Organisationszugehörigkeit, etc.);

•    Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefon-/Faxnummern, etc.);

•    Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Bilddateien, Videos, etc.);

•    Nutzungsdaten (z.B. Zugriffsdaten);

•    Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. IP-Adressen).

1.2 Empfänger bzw. Kategorien von Empfängern von personenbezogener Daten

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten von anderen Personen und Unternehmen wie Webhostern, Auftragsverarbeitern oder Dritten offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), wenn die Betroffenen eingewilligt haben oder eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht.

1.3 Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Zweckerreichung, Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

1.4 Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor-)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten wir oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DS-GVO verarbeiten, d.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (sogenannte „Standardvertragsklauseln“).

2. Datenverarbeitung im Rahmen des Besuchs unserer Website

2.1 Protokolldateien

Bei jedem Zugriff durch eine betroffene Person auf unsere Website werden allgemeine Daten und Informationen in den Logfiles unseres Systems gespeichert:

•    Datum und Uhrzeit des Abrufs (Zeitstempel);

•    Anfragedetails und Zieladresse (Protokollversion, HTTP-Methode, Referer, UserAgent-String);

•    Name der abgerufenen Datei und übertragene Datenmenge (angefragte URL inkl. Query-String, Größe in Byte);

•    Meldung, ob der Abruf erfolgreich war (HTTP Status Code).

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen ziehen wir keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Es erfolgt keine personenbezogene Auswertung oder eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken oder eine Profilbildung. Die IP-Adresse wird in diesem Zusammenhang nicht gespeichert.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den sicheren Betrieb unserer Website zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens der betroffenen Person keine Widerspruchsmöglichkeit.

2.2 Schadsoftware-Erkennung und Protokolldatenauswertung

Wir erheben Protokolldaten, die beim Betrieb von Kommunikationstechnik anfallen, und werten diese automatisiert aus, soweit dies zum Erkennen, Eingrenzen oder Beseitigen von Störungen oder Fehlern bei der Kommunikationstechnik oder der Abwehr von Angriffen auf unsere Informationstechnik bzw. die Erkennung und die Abwehr von Schadprogrammen erforderlich ist.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung und Auswertung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO. Die Speicherung und Auswertung der Daten ist zur Bereitstellung der Website und für deren sicheren Betrieb zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens der betroffenen Person keine Widerspruchsmöglichkeit.

2.3 Cookies

Auf unserer Website werden sogenannte Cookies eingesetzt. Cookies sind kleine Textdateien, die zwischen Webbrowser und dem Hosting-Server ausgetauscht werden. Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. In dem jeweils genutzten Webbrowser können Sie die Verwendung von Cookies durch eine entsprechende Einstellung einschränken oder grundsätzlich verhindern. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, kann dies dazu führen, dass die Website nicht im kompletten Umfang angezeigt oder verwendet werden kann.

2.4 Social Media Plugins

Wir setzen auf unserer Website auf Grundlage des Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO Social Plugins der sozialen Netzwerke Facebook, Twitter und Instagram ein, um unser Unternehmen hierüber bekannter zu machen. Der dahinterstehende werbliche Zweck ist als berechtigtes Interesse im Sinne der DSGVO anzusehen. Die Verantwortung für den datenschutzkonformen Betrieb ist durch deren jeweiligen Anbieter zu gewährleisten.

 

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch den jeweiligen Anbieter sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den jeweiligen Datenschutzhinweisen des Anbieters, die wir im Folgenden verlinken.

 

Durch vorheriges Ausloggen auf den Seiten von sozialen Netzwerken sowie Löschen gesetzter Cookies, können Sie vermeiden, dass soziale Netzwerke während Ihres Besuches unserer Website die über Sie gesammelten Informationen Ihrem Nutzer-Konto bei dem jeweiligen sozialen Netzwerk zuordnen. Wenn Sie nicht möchten, dass soziale Netzwerke die über unseren Webauftritt gesammelten Daten unmittelbar Ihrem Profil zuordnen, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unserer Website bei den entsprechenden sozialen Netzwerken ausloggen.

 

2.4.1 Facebook
Auf dieser Website kommen Social Plugins von Facebook und YouTube (Google) zum Einsatz. Es handelt sich dabei um Angebote der US-amerikanischen Unternehmen Facebook und der Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“)).

 

Wenn Sie eine Seite besuchen, die ein solches Plugin enthält, stellt Ihr Browser eine Verbindung zu Facebook her und die Inhalte werden von diesen Seiten geladen. Ihr Besuch auf dieser Website kann dadurch ggf. von Facebook nachverfolgt werden, auch wenn Sie die Funktion des Social Plugins nicht aktiv nutzen. Wenn Sie einen Account bei Facebook besitzen, können Sie ein solches Social Plugin nutzen und können so Informationen mit Ihren Freunden teilen. Wir haben keinen Einfluss auf den Inhalt der Plugins und die Informationsübermittlung.

 

Auf ihren Internetseiten stellen Facebook und Google detaillierte Angaben zu Umfang, Art, Zweck und Weiterverarbeitung Ihrer Daten zu Verfügung. Hier finden Sie auch weiterführende Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre.

Datenschutzhinweise von Facebook: https://www.facebook.com/about/privacy

 

2.4.2 Twitter
Auf dieser Website sind außerdem Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., 795 Folsom St., Suite 600, San Francisco, CA 94107, USA („Twitter“). Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion “Re-Tweet” werden die von Ihnen besuchten Websites mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Ihr Internetbrowser stellt hierfür eine direkte Verbindung zu den Servern von Twitter her und überträgt Daten an Twitter.

 

Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter: https://twitter.com/privacy

 

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen https://twitter.com/account/settings ändern.

 

2.4.3 Instagram
Auf dieser Website sind des Weiteren Plugins des sozialen Netzwerks Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA („Instagram“) integriert. Das Instagram Plugin erkennen Sie an dem “Instagram - Button” auf unserer Seite.

 

Wenn Sie den "Instagram - Button" anklicken während Sie in Ihrem Instagram - Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Instagram - Profil verlinken. Dadurch kann Instagram den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Instagram erhalten. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von Instagram entnehmen: https://instagram.com/about/legal/privacy 

 

2.4.4 YouTube

Wir verwenden auf dieser Seite Youtube-Videos. So können wir Ihnen Videos von Veranstaltungen direkt auf unserer Seite präsentieren. YouTube ist ein Videoportal, bei dem es sich um eine Tochterfirma von Google handelt. Betrieben wird das Portal durch YouTube, LLC, 901 Cherry Ave. San Bruno, CA 94006, USA. Dadurch werden personenbezogene Daten an Google bzw. YouTube übertragen. Für die gesamte Datenverarbeitung im europäischen Raum ist Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street Dublin 4, Irland) zuständig. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von Google entnehmen: https://policies.google.com/privacy

 

2.4.5 Podcasts

Wir verlinken auf unserer Seite Podcasts. Wenn Sie den entsprechenden Podcast anklicken, werden Sie automatisch auf die Seite des jeweiligen Podcasts weitergeleitet und es gelten die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des jeweiligen Anbieters. Auf den Umgang der Speicherung personenbezogener Daten des jeweiligen Anbieters haben wir keinen Einfluss.

 

2.4.6 Facebook Pixel

Wir verwenden auf unserer Seite das Facebook-Pixel von Facebook. Dabei handelt es sich um einen Ausschnitt aus JavaScript-Code, der Funktionen lädt, mit deren Hilfe ihr Nutzungsverhalten ausgewertet wird, sofern Sie über Facebook-Ads auf unsere Website gelangt sind. Die erhobenen Daten sind für uns anonym und nicht abrufbar.

 

Auf ihren Internetseiten stellen Facebook und Google detaillierte Angaben zu Umfang, Art, Zweck und Weiterverarbeitung Ihrer Daten zu Verfügung. Hier finden Sie auch weiterführende Informationen zu Ihren Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre.

Datenschutzhinweise von Facebook: https://www.facebook.com/about/privacy

 

2.4.7 Twitter

Wenn Sie den "Twitter - Button" anklicken während Sie in Ihrem Twitter - Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Twitter - Profil verlinken. Dadurch kann Twitter den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von Twitter entnehmen: https://twitter.com/de/privacy

 

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung der unter 2.4.1, 2.4.2, 2.4.3 und 2.4.4, 2.4.5, 2.4.6 und 2.4.7 genannten Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO, wenn Sie uns Ihre Einwilligung erteilt haben. Darüber hinaus werden Ihre Daten auch aufgrund unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO gespeichert und verarbeitet.

 

3. Newsletter

a. Newsletter bestellen

Auf unserer Website können Sie jederzeit einen kostenfreien Newsletter abonnieren, d.h. in den Empfang des Newsletters einwilligen.

Unseren Newsletter können Sie mittels Double-Opt-In-Verfahren bestellen. Dieses Verfahren besteht darin, dass Sie nach der Anmeldung eine E-Mail erhalten, mit der wir Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung bitten. Dieser Schritt ist notwendig, damit sich niemand mit einer fremden E-Mail-Adresse anmelden kann. Wir protokollieren diese Anmeldung, um den Anmeldevorgang entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachzuweisen und um einen Missbrauch zu verhindern. Hierzu verarbeiten wir den Anmelde- und Bestätigungszeitpunkt und Ihre IP-Adresse.

Darüber hinaus werden bei der Anmeldung Ihre personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Für die Bestellung des Newsletters ist die Angabe einer E-Mail-Adresse ausreichend. Optional können Sie, Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre Anrede anzugeben. Diese Angaben sind erforderlich, um Sie mit dem Newsletter persönlich ansprechen zu können.

Ihre personenbezogenen Daten werden solange gespeichert, wie Sie den Newsletter abonniert haben. Diese Daten werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich zum Versand des Newsletters verwendet. Wir behalten uns allerdings vor, bei Versand und Verwaltung unseres Newsletters auf professionelle Dienstleister zurückzugreifen. Die zu diesen Zwecken eingesetzte Dienstleister können ebenfalls Ihre Daten erhalten, allerdings nur, wenn und soweit sie als Auftragsverarbeiter die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben der DSGVO garantieren und mit uns eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung abgeschlossen haben.

Sofern Sie eingewilligt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse, um Ihnen regelmäßig unseren Newsletter zu übersenden. Die Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO.

 

b. Newsletter abbestellen

Sie können unseren Newsletter jederzeit abbestellen und damit Ihre Einwilligung in den Erhalt des Newsletters widerrufen. Den Newsletter können Sie über einen Link am Ende eines jeden Newsletters abbestellen. Alternativ können Sie sich hier von dem Newsletter abmelden oder ihren Abmeldewusch per E-Mail an kommunikation@bielefeld-marketing.de senden.

 

4. Veranstaltungskalender

Sofern Sie Termine im Bielefelder Veranstaltungskalender veröffentlichen, speichern und verarbeiten wir folgende personenbezogene Daten: Name, postalische Anschrift, Telefon, Telefax, E-Mail-Adresse sowie Ort, Titel, Rubrik und Termin/e der Veranstaltung. Ihre Kontaktdaten dienen für Rückfragen zur Veranstaltung und werden auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO verarbeitet. Eine Weitergabe Ihrer Kontaktdaten erfolgt nicht. Veranstaltungsdaten werden an Dritte (bspw.: Veranstaltungs-Portale, Newsletter-Abonnenten, Presse, Soziale Medien)  weitergegeben und ggf. durch diese veröffentlicht.

Ihre personenbezogenen Daten und die Veranstaltungsinformationen werden zu Nachweiszwecken 60 Tage nach Ablauf der Veranstaltung gelöscht.

 

5. Bestellung von Broschüren

Wenn Sie Informationsmaterial in Form von Prospekten, Flyern, Broschüren, Stadtplänen u.a. bestellen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Kontaktdaten, um die Bestellung aufzunehmen und zu bearbeiten. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO. Wir geben diese Daten nicht an Dritte weiter und verwenden sie nicht für Werbezwecke. Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald wir Ihnen das gewünschte Informationsmaterial zugeschickt haben.

 

6. Online-Hotelzimmervermittlung | Buchungs-/Reservierungssystem der Bielefeld Marketing GmbH

Wenn Sie über unser Portal ein Hotelzimmer buchen, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten wie Anrede, Vorname, Nachname, Postanschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer sowie die entsprechenden Reisedaten zum gewählten Hotel und Zeitraum der Reise. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zweck Ihrer Reisebuchung.  Im Rahmen der Buchung leiten wir Ihre Kontakt- und Reisedaten an den jeweiligen Hotelbetreiber/Gastgeber weiter, damit dieser die weitere Vertragsdurchführung vornehmen kann. Zudem verarbeiten wir Ihre IP-Adresse zu Nachweiszwecken und um einen angemessenen Schutz vor Missbrauch der Datenbank und sonstiger unbefugter Nutzung sicherzustellen. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage des Artikel 6 Abs. 1 lit b DSGVO.  Ihre Daten werden grundsätzlich nach Durchführung der Buchung gelöscht.  Eine darüber hinausgehende Speicherung findet nur statt, soweit und solange gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen oder Bielefeld Marketing GmbH die Daten zu Nachweiszwecken benötigt.

 

7. Einbindung sonstiger Dienste Dritter

Wir setzen innerhalb unserer Website zur Optimierung unseres Internetauftritts Angebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, nämlich z.B. Straßenkarten oder Schriftarten in unsere Website einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als „Services“). Diese Einbindung setzt voraus, dass die Anbieter dieser Services Ihre IP-Adresse verarbeiten. Weil sich dies technisch nicht verhindern lässt, ist die Verarbeitung der IP-Adresse damit für die Benutzung und Realisierung der Services erforderlich. Wir sind stets darum bemüht, nur solche Services zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur unmittelbaren Erbringung der Services verarbeiten. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als „Web Beacons“ bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die „Web-Beacons“ können verschiedene Informationen, z.B. der Besuch auf unserer Website untersucht und ausgewertet werden. In pseudonymisierter Form können Informationen außerdem in Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert werden, wodurch technische Informationen zu Ihrem Browser und eingesetztem Betriebssystem, verlinkten Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unserer Website verarbeitet werden können. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung der übermittelten Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Bei den etwaig eingesetzten Services handelt es sich um:

 

7.1 Verwendung von OpenStreetMap

Wir verwenden auf unserer Webseite einen Karten von OpenStreetMap (https://www.openstreetmap.de/), um für Sie den Anfahrtsweg zu unseren Standorten und Einrichtungen darzustellen und Ihnen die Planung der Anfahrt zu vereinfachen.

Bei OpenStreetMap handelt es sich um ein Open-Source-Mapping-Werkzeug. Damit Ihnen die Karte angezeigt werden kann, wird Ihre IP-Adresse an OpenStreetMap weitergeleitet. Wie OpenStreetMap Ihre Daten speichert, können Sie auf der Datenschutzseite von OpenStreetMap (https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Datenschutz und https://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:Legal_FAQ) einsehen.

Wir stützen den Einsatz der vorgenannten Tools auf Art. 6 Abs. 1 Buchst. f) DSGVO: die Datenverarbeitung erfolgt zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit auf unserer Webseite und liegt daher in unserem berechtigten Interesse.

 

7.2 Verwendung von Leaflet

Diese Webseite benutzt Leaflet API, einen Kartendienst, der es ermöglicht OpenStreetMap – die Open Source Alternative von Google Maps – in die Webseite einzubinden. Für die korrekte Darstellung ist es aus technischer Sicht notwendig Anfragen an andere Server zu stellen.  Durch diese Anfragen wäre es grundsätzlich möglich, dass Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) an andere Server übertragen und dort gespeichert werden.

Sie haben die Möglichkeit, den Service von OpenStreetMap zu deaktivieren und somit den Datentransfer an Dritte zu verhindern, indem Sie JavaScript in Ihrem Browser deaktivieren. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall die Kartenanzeige auf unseren Seiten nicht oder nur eingeschränkt nutzen können. Mehr Informationen zur verwendeten API Leaflet finden Sie unter https://www.leafletjs.com

 

7.3 Verwendung von Google Maps

Auf der Website stadtplan.bielefeld.de wird Google Maps verwendet, um für Sie den Anfahrtsweg darzustellen und Ihnen die Planung der Anfahrt zu vereinfachen. Auch hierbei greifen wir auf Dienste der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland zurück. Dazu lädt beim Aufrufen unserer Seite Ihr Browser die benötigten Informationen vom Google-Server in den USA in ihren Browsercache. Dies ist notwendig damit auch Ihr Browser eine optisch verbesserte Darstellung unserer Texte anzeigen kann, bzw. die Karte auf unserer Webseite dargestellt wird. Hierdurch wird an den Google-Server übermittelt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben. Auch wird Ihre IP-Adresse von Google gespeichert.

Weitergehende Informationen zu Google Maps finden sie unter https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html Allgemeine Informationen zum Thema Datenschutz bei Google finden sie unter www.google.com/policies/privacy/

8. Datenverarbeitung im Rahmen der Kontaktaufnahme

8.1 Die Kontaktaufnahme per E-Mail

Die Kontaktaufnahme mit uns ist über die auf unserer Website veröffentlichte E-Mail-Adresse möglich.

Soweit Sie diesen Kontaktweg verwenden, werden die von Ihnen übermittelten Daten (z.B. Name, Vorname, Anschrift), zumindest jedoch die E-Mail-Adresse, sowie die in der E-Mail enthaltenen Informationen nebst den von Ihnen übermittelten ggf. personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung Ihres Anliegens gespeichert. Zudem werden folgende Daten durch unser System erhoben:

•    IP-Adresse des aufrufenden Rechners;

•    Datum und Uhrzeit der E-Mail.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen uns übermittelter E-Mails ist Art. 6 Abs. 1 lit. b bzw. lit. f DS-GVO.

8.2 Kontaktaufnahme per Brief

Sofern Sie uns einen Brief übermitteln, werden die von Ihnen übermittelten Daten (z.B. Name, Vorname, Anschrift) und die im Brief enthaltenen Informationen nebst von Ihnen übermittelten ggf. personenbezogenen Daten zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Bearbeitung Ihres Anliegens gespeichert.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen uns übermittelter Briefe und Telefaxe ist Art. 6 Abs. 1 lit. b bzw. lit. f DS-GVO.

9. Datenverarbeitung beim Onlineshop

Über unseren Online-Shop können Sie kostenpflichtig Tickets und Produkte aus unserem Sortiment bestellen. Wir verarbeiten in diesem Zusammenhang personenbezogene Daten zur Vertragserfüllung und insbesondere zur Abwicklung Ihrer Bestellung, zur Prüfung Ihrer Bonität und für die Abwicklung der Zahlung. Dabei verarbeiten wir für diese Zwecke vor allem Ihren Vor- und Nachnamen, Ihr Geschlecht, Ihr Geburtsdatum, Ihre Rechnungsadresse und Ihre E-Mail-Adresse sowie ggf. ihr Passwort und ihre Telefonnummer.

9.1 Allgemeines

Zum Zweck der Vertragsabwicklung oder Abrechnung werden Ihre personenbezogenen Daten an Dritte nur dann weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies für die Vertragsabwicklung oder die Abrechnung erforderlich ist oder Sie zuvor eingewilligt haben. Im Rahmen der Abwicklung Ihrer Bestellung erhalten beispielsweise von uns eingesetzte Dienstleister (z.B. Logistikunternehmen) die notwendigen Daten zur Auftragsabwicklung.

9.2 Zahlungsdienstleister mollie/Software PreTix

Wir setzen den Zahlungsdienstleister mollie (mollie B.V. Keizersgracht 126 in 1015 CW Amsterdam, Niederlande) für Ihre Bestellungen bei PreTix und in unserem Onlineshop ein.

Die technische Infrastruktur für die Ticketerstellung stammt von PreTix. Dabei handelt es sich um ein Produkt der rami.io GmbH, Berthold-Mogel-Str. 1 in 69126 Heidelberg. Aus diesem Grund werden Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Bestellung der Tickets von diesem Dienstanbieter verarbeitet. Die Verarbeitung erfolgt im Rahmen eines mit der Firma rami.io GmbH bestehenden Datenverarbeitungsauftragsvertrag.

10. Ihre Rechte

Als betroffene Person stehen Ihnen im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten die folgenden Rechte zu:

10.1 Auskunftsrecht

(1) Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie deren personenbezogene Daten verarbeitet; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

a)   die Verarbeitungszwecke;

b)  die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

c)   die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

d)  falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

e)   das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

f)   das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

g)  wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;

h)  das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und Abs. 4 DS-GVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

(2) Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so hat die betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

10.2 Recht auf Berichtigung

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

10.3 Recht auf Löschung

(1) Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

a)   Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

b)  Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

c)   Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

d)  Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

e)   Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

f)   Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

(2) Hat der Verantwortliche die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gemäß Absatz 1 zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

(3) Die Absätze 1 und 2 gelten nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

a)   zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

b)  zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

c)   aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h) und i) sowie Art. 9  Abs. 3 DS-GVO;

d)  für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Art. 89 Abs. 1, soweit das in Absatz 1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

e)   zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

10.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

(1) Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

a)   die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,

b)  die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;

c)   der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder

d)  die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

(2) Wurde die Verarbeitung gemäß Absatz 1 eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

10.5 Recht auf Datenübertragbarkeit

(1) Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

a)   die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DS-GVO beruht und

b)  die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

(2) Bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 hat die betroffene Person das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Das Recht gemäß Absatz 1 darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.

Dieses Recht gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

10.6 Widerspruchsrecht

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft kann die betroffene Person ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

10.7 Widerrufsrecht

Die betroffene Person hat das Recht, ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

10.8 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.

 

Wer sucht, der findet.