Lernen und Lachen in drei Minuten 

Beim Wettbewerb FameLab Germany am 19. März in Bielefeld treten Wissenschaftstalente mit Witz und Kreativität vor Publikum an

(02.03.2020) 180 Sekunden: Soviel Zeit haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim FameLab Germany, um das Publikum zu überzeugen. Bei dem Vorentscheid des Wissenschaftswettbewerbs am 19. März 2020 (19 Uhr) in der WissensWerkStadt Bielefeld geht es darum, Ideen aus den Laboren, Büchern und Hochschulen möglichst kreativ, korrekt und auf den Punkt herüberzubringen. Junge Forschungstalente aus der Region stellen sich der Herausforderung. 

Das Publikum darf nicht nur eine interessante und oft sehr lustige Show erwarten, sondern am Ende des Abends auch zusammen mit einer Jury die Gewinner küren, die anschließend beim Deutschlandfinale antreten. Dieser Showdown findet ebenfalls in Bielefeld statt – am 23. April 2020 in der Rudolf-Oetker-Halle.  

Kompliziert, voller Fremdwörter, alltagsfern? Klischees über die Wissenschaft landen bei FameLab Germany in der Mottenkiste. Schon allein der Zeitdruck auf der Bühne fordert Kreativität und Witz. Die Regeln des internationalen Wettbewerbs sind streng: Exakt drei Minuten haben alle Zeit, um das Publikum mit ihren Mini-Vorträgen zu überzeugen. Es dürfen Hilfsmittel benutzt werden, allerdings nur solche, die am Körper auf die Bühne gebracht werden können. Tafeln oder – schlimmer noch – Power-Point-Folien sind nicht erlaubt. 

Das Thema für den Auftritt muss aus den Naturwissenschaften kommen und darf ansonsten frei gewählt werden. Gepunktet wird in drei Kategorien: Kompetenz, Kreativität und Wortwitz. Substanzlose Show-Effekte und platte Gags helfen übrigens nicht weiter. Die Jury beurteilt, ob Inhalte verständlich wiedergegeben werden. Das Publikum soll eben nicht nur unterhalten, sondern bestenfalls in drei Minuten ein bisschen schlauer gemacht werden.

Bielefeld ist die Hochburg für FameLab Germany und war in den vergangenen Jahren regelmäßig Gastgeber für Qualifikationsrunde und Deutschlandfinale. Bielefeld Marketing veranstaltet den Wettbewerb als nationaler Partner in Kooperation mit dem British Council. Weltweit finden solche Wettbewerbe in mehr als 30 Ländern statt. 

Tickets für den Abend in der WissensWerkstadt gibt's im Vorverkauf in der Tourist-Information Bielefeld (Niederwall 23) sowie unter www.bielefeld.jetzt/famelab. Die Karten kosten regulär acht Euro und für Studierende und Schüler ermäßigt sechs Euro.

Pressekontakt:
Jens Franzke | Pressesprecher
jens.franzke@bielefeld-marketing.de | Tel. 0521 513518

 


FameLab Bielefeld

   Nur drei Minuten hat jeder Zeit, um das Publikum mit Mini-Vorträgen zu überzeugen. Thora Schubert hat 2019 das Deutschland-Finale gewonnen.
Druckversion
image/jpeg
8.16 MB
6152x3888 Pixel
Bild: Sarah Jonek
 
FameLab Bielefeld

   Eine fachkundige Jury und das Publikum küren den Sieger.
Druckversion
image/jpeg
12.04 MB
6072x4008 Pixel
Bild: Sarah Jonek
 
FameLab Bielefeld

   In der WissensWerkStadt Bielefeld findet die Vorrunde des internationalen Wettbewerbs am 19. März statt.
Druckversion
image/jpeg
13.87 MB
6720x4480 Pixel
Bild: Sarah Jonek
 




Bielefeld Marketing GmbH
Willy-Brandt-Platz 2
33602 Bielefeld

Tel. 0521 516160
info@bielefeld-marketing.de

     

Amtsgericht Bielefeld, HRB 36050
Geschäftsführer: Martin Knabenreich
USt.-IdNr. DE 205489485